Thailand Highlights von Norden bis Süden . Was sich lohnt erfährst du genau hier.

Während unserer zwei Weltreisen sind wir bisher dreimal, für längere Zeit, durch das wunderschöne Thailand gereist. Anfangs waren wir eher weniger überzeugt von diesem Land, da wir sehr schnell über die Inseln gehoppt sind, dadurch oft krank waren und uns generell viel zu sehr in den Touristengebieten aufgehalten haben. Ein Umstand, den wir auf der zweiten Weltreise geändert haben. 

Beim zweiten Aufenthalt haben wir uns mehr Zeit gelassen und versucht, dieses Land in allen seinen Facetten aufzusaugen. Und siehe da, wir haben uns neu in dieses Land verliebt! Vom Norden, bis zu den Inseln, haben wir sehr viel gesehen und erlebt und möchten dir deswegen die Thailand Highlights von Norden bis Süden zeigen. Los gehts…

 

 

Thailand Highlights #1 · Nordthailand (Chiang Mai)

Wenn man an den Norden Thailands denkt, denkt man sofort auch an Chiang Mai. Doch ist der Norden Thailands viel mehr, als nur diese Stadt. Auch wenn es eine schon sehr westlich geprägte Stadt mit Supermärkten, Malls und fancy Restaurants ist, ist es lediglich der Ausgangspunkt, um diesen Teil Thailands zu entdecken und die wunderschöne Natur drum herum zu erkunden. Also traue dich hinaus und du wirst überrascht sein was es alles zu entdecken gibt. 

 

 

Grand Canyon Thailands – Mae Wang Nationalpark

Wir konnten kaum glauben, dass wir wirklich im dschungligen Norden Thailands waren, als wir z.B. den Mae Wang Nationapark besuchten. Eine Landschaft, welche wir eigentlich nur aus dem Outback Australiens kannten. Echt verrückt. Mittelpunkt und Ziel des Parks sind die eindrucksvollen Klippen, die als Pha Chor bekannt sind und zu spektakulären und höchst ungewöhnlichen Formationen erodiert sind. 

Die Fahrt dorthin dauert ca. eine Stunde vom Chiang Mai Center aus. Der Eintritt kostet100 Baht pro Person gezahlt und für den Roller nochmal zusätzlich 20 Baht.

 

 

Mae Sa Wasserfall Park Chiang Mai – Doi Suthep-Doi Pui National Park

Natürlich gibt es aber auch dichten Dschungel, im Norden Thailands und dieser tatsächlich gar nicht mal so weit entfernt. Mit dem Roller sind es höchstens eine halbe Stunde Fahrt, um zum Wasserfall Park im Norden der Stadt zu gelangen. Der Mae Sa Wasserfall ist ein beeindruckender Wasserfall mit 8 Ebenen. Was uns persönlich am besten gefallen hat, ist der Walk an den Wasserfällen entlang. Ein wahrer Traum. Als wir dort waren, sahen wir nur wenige Menschen., hauptsächlich Einheimische. Je weiter man die Ebenen nach oben geht, desto weniger Menschen wirst du dort begegnen. Zum Wochenende ist dieser Ort wohl stärker besucht.

Zwar muss man für fast jede Sehenswürdigkeit ein wenig Eintritt bezahlen, was für Asien einfach normal ist, aber die Spots sind es wirklich alle Male wert ! Wir haben 100 Baht/ pro Person und 20 Baht für den Roller gezahlt.

Wenn du über den Mae Sa Wasserfall mehr erfahren möchtest, kommst du hier direkt zu unserem Fly By Feet YouTube Video Chiang Mai Wasserfall Park

 

 

Lichterfest Chiang Mai – Yee Peng Festival

Eines der absoluten Thailand Highlights die wir hier in Chiang Mai erlebt haben, ist definitiv das Lichterfest. Mit mehr Glück als Verstand durften wir am 11.11.2019 meinen (Franzi’s) Geburtstag an diesem speziellen Tag feiern. Das Yee Peng Fest wird am Vollmond des zwölften Mondmonats jedes Jahres gefeiert, was normalerweise Mitte November bedeutet. Dies kann jedoch jedes Jahr etwas variieren .Es ist ein Fest, welches einfach seines Gleichen sucht, da es mehr als spektakulär ist. Tausende Laternen steigen zugleich in den Himmel auf und bilden einen Sternenhimmel ganz anderer Art. Das ganz besondere Flair, die Lichter und die ungewöhnlich Stille dieses Festes ist ein Erlebnis das man nicht mehr so schnell vergisst.

Falle hier aber nicht auf die Touristenfalle rein und zahle KEINE 200$. Wie du es trotzdem mitfeiern kannst, zeigen wir dir in unserem Fly By Feet YouTube Video Wie du dir das 200$ Ticket fürs Lichterfest in Chiang sparst?

 

 

Maeklang Elephant Sanctuary – Eco Friendly Elephant Tour

Absolutes Highlight im Norden Thailands und weshalb wir auch eigentlich her gekommen sind, ist der Besuch eines Elefanten Sanctuarys. Hierbei haben wir uns viel Zeit gelassen, um auch wirklich DAS perfekte Camp rauszusuchen, welches sich nicht nur einfach als Rettungsstation tarnt und trotzdem wieder eine Touristen Attraktion daraus macht. Und siehe da, wir haben ein großartiges Camp gefunden, welches wir dir mit vollster Überzeugung empfehlen können.

Im Maeklang Elephant Sanctuary ist es möglich den sanften Riesen ganz nah zu kommen, sie zu füttern, sich mit ihnen im Schlamm zu suhlen und sich im kühlen natürlichen Flusslauf zu baden. Wir bereiteten gemeinsam Vitaminballs für sie vor, gingen mit ihnen spazieren und konnten viel über diese sehr intelligenten Wesen erfahren. Die Babyelefanten haben letztendlich ihr übriges getan, um diesen Tag zu einem unvergesslichen zu machen.

Das Ziel des Projektes:

Gerettete Elefanten eine medizinische Versorgung und ein natürliches Umfeld zu bieten und Unterstützung für den Schutz und die Erhaltung anderer gefährdeter Arten in Thailand zu leisten. Dazu bieten sie Touren in ihren Elefantencamp an, die den Menschen die Möglichkeit bieten sich auszutauschen und mehr über Elefanten zu erfahren. Auf diese Weise können sie mit ihrem Elefantenprogramm mehr Elefanten aus schlechter Haltung retten.

Zu jeder Zeit hatten wir das Gefühl das es den Tieren gut geht. Es gibt keine Ketten, keine Schläge oder Shows. Es ist sogar möglich im Sky Camp in ganz einfachen Hütten zu übernachten und die Dickhäuter zum Morgen zu begrüßen.

Selbst haben wir uns für die Full Day Voulenteer Tour entschieden und waren gerade einmal insgesamt 8 Leute. Im 2. Camp waren wir sogar mit unserer Gruppe ganz allein.

Natürlich verändern sich Dinge und wir hoffen, dass diese Tour so exklusiv bleibt, wie sie bei uns im November 2019 gewesen ist. Du kannst uns ja gerne einmal ein Feedback dazu geben, auf unseren Social Media Kanälen, wenn du auch diesen Ort besucht hast.

Mehr Eindrücke bekommst du in unserem FlyByFeet YouTube Video Das beste Elefant Sanctuary in Chiang Mai 

Von ChiangMai kommst du übrigens mehr als super bequem und mega modern zurück nach Bangkok, mit dem FirstClass Bus. Ganz ehrlich, wir würden diese Art des Reisens dem Fliegen vorziehen, da es einfach nur super netspannt ist ! Viel Platz, ständige Versorgung mit Snacks und ein Entertainment System, welches mit manchen Airlines locker mithalten kann.

Klar dauert es länger, als ein Flug, aber man kommt super netspannt in Bangkok an und ist nicht gestresst, von den engen Sitzen im Flugzeug, dem typischen Flughafen Stress etc…

Eine absolute Empfehlung von uns, wenn du von Bangkok nach Chiang Mai oder andersherum fahren möchtest.

 

 

Thailand Highlights -Maeklang Elefant Sanctuary

 

 

Thailand Highlights #2 · von Norden nach Süden ab nach Bangkok

Bangkok

Bangkok eine Stadt, wenn nicht sogar die meistbesuchteste Stadt überhaupt. Wir persönlich haben dort nur 3 Tage dort verbracht, da wir lieber die Natur des Landes kennenlernen wollten. Für Großstadtmenschen ist dies aber auf jedenfall ein Paradies der Eindrücke.Es gibt unglaublich viel zu entdecken. Unzählige Tempel, nette Menschen und außergewöhnliches Essen.

Wir hatten das einmalige „Glück“ und haben Bangkok 2017 im Ausnahmezustand erleben können, als der König verstarb und das ganze Volk auf den Straßen „trauerte“. Das Wort Glück und trauen haben wir bewusst in Häkchen gesetzt, da es eine einmaliges Erlebnis gewesen ist, denn das Volk hat seine Trauer in etwas postives umgewandelt und kostenloses Essen an alle Menschen, fast überall in der Stadt verteilt. Das Volk kam auf die Straßen und hat den König geehrt und ehrenvoll verabschiedet.

Dieses Gefühl der Nächstenliebe werden wir nie wieder vergessen und für einen einzige Nacht hatten wir einen Einblick in eine Welt, in der es keine Kriege oder Gewalt geben würde, würden die Menschen und die Regierung doch immer so handeln.

Jetzt aber zu den Bangkok Sehenswürdigkeiten…

 

 

Wat Pho – der Tempel des liegenden Buddha

Im Wat Pho Tempel wartet eine große Besonderheit auf dich,genauer gesagt ein riesiger liegender Buddha. Eine vergoldene Statue, wo man sich einfach nur fragt: Wie zum Teufel haben die das Ding hergestellt. Mit einer Gesamtlänge von 46 Metern und 15 Metern Höhe ist es ein sehr beeindruckendes Meisterwerk. Es lohnt sich es mit all seinen Details anzuschauen. Wir empfehlen dir einen Besuch am frühen Morgen oder kurz vor Ladenschluss, da es dort am Nachmittag ziemlich voll werden kann.

Natürlich ist es auch sehr schön die restliche Tempelanlage anzuschauen.Diese Abschnitte in der Anlage kannst du auch für eine kleine Verschnaufspause nutzen und außerhalb des großen Trubels die tollen Verzierungen betrachten.

Da sich der Wat Pho direkt neben dem Königspalast, dem Grand Palace befindet, ist es gut möglich die beiden Bangkok Sehenswürdigkeiten miteinander zu erknüpfen, wenn es die Zeit hergibt.

 

 

 

 

Grand Palace und Wat Phra Kaeo

Der Königspalast in Bangkok im Herzen der Stadt ist eines wichtigsten und bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Bangkok. Heute dient er als das spirituelle Herz des thailändischen Königreichs.Das Gebäude selbst ist prunktvoll und in einer saftigen Grünanlage gebettet. Der Eintrittspreis ist nicht besonders günstig,aberl ohnt sich allemal. Bei deinem Besuch der Anlage achte unbedingt auf deine Kleidung, da hier strenge Richtlinien herrschen.

Passende Kleidung für den Königspalast ist:

  • geschlossene Schuhe
  • lange Hose
  • T-Shirt das die Schultern bedeckt

Wenn du nicht die passende Kleidung dabei haben solltest, kannst du dort auch gegen Pfand, Hosen und Hemden am Eingang des Königspalast ausleihen.

Im Palast Wat Phra Kaeo ist der Tempel des Smaragd-Buddha. Der gerade einmal 66 cm hohe Buddha ist ein Nationalheiligtum Thailands und ist über und über mit Gold verziert. Selbst für Nicht Buddhisten ist das betreten erlaubt. Vergiss dabei nie stets respektvoll zu sein.

Komm am besten kurz vor dem letzten Einlass, wenn sich langsam die Höfe leeren, um ihn dir genauer anzuschauen.

 

 

wildes treiben auf der Khao san Road

Auf der Khao San Road wird es turbulent. Also, wenn du großen Trubel liebst bist du hier genau richtig. Diese Straße ist besonders bei Backpackern sehr beliebt und auch deswegen von vielen Hostels und Hotels umgeben. In westlichen Restaurants kannst du hier das wilde Treiben auf der ca. 400m langen Straße verfolgen. Neben Bars, lauter Musik und dem beliebten Chang Bier kannst du hier auch ganz exotische Leckereien wie frittierte Skorpione probieren. Hört sich ziemlich schräg an, aber die schmecken gar nicht so schlecht.

Wer sein Hotel zentral,aber ohne Lärm haben möchte, sollte sich in der Parallelstraße Soi Rambuttri Road eine Unterkunft buchen.

 

 

Bootstour durch die Kanäle/ Khlongs

Wenn du in Bangkok bist, können wir dir auf jedenfall eine Bootstour durch die sogenannten Khlongs von Bangkok empfehlen.

Aber Achtung: wir haben uns kräftig übers Ohr hauen lassen und fast 60€ für 2 Personen gezahlt. Typische Straßen Touristenfalle! Frage einfach mal in deinem Hotel nach, wo du die Tour direkt buchen kannst oder an welcher Anlegestelle die Boote losfahren damit du direkt nachfragen kannst.

Diese Tour zeigt dir die Stadt Bangkok von einer ganz anderen Seite. Du wirst einen gewaltigen Kontrast zwischen den modernen Hochhäusern und zusammengezimmerten Hütten direkt am Ufer kennenlernen.Im Wasser wurden hier auf Holzstelzen ganze Stadtteile erbaut und vermitteln schon eher

TIPP: Wassertaxis sind auch eine großartige Möglichkeit sich schnell von A nach B fortzubewegen ohne im Stau zu stehen.

 

 

Thailand Highlights #3 · Phuket

Bangla Road (Soi Bangla)

Patong: Sextourismus, Prostitution, Beerbars, Diskotheken und Ladyboys sind meistens die ersten Beschreibungen für diesen Ort. Die Bangla Road ist eine Straße, die vom Strand zur mittleren Hauptstraße von Patong führt und vollgestopt mit Bars und Diskotheken ist.

Wenn du nach Phuket reist, legen wir dir ans Herz nicht direkt in einem Hotel in Patong einzucheken. Das ist wohl der hässlichste Teil auf der gesamten Insel. Eine reine Touristen Hochburg, welche laut, dreckig und überflutet von Touristenfallen ist. Ein Halbtagesausflug dorthin reicht den meisten aus, bis sie außerhalb auf der Suche nach etwas Erholung sind.

TIPP: Wenn du nach Phuket reist, begehe nicht den Fehler und reise nach Patong. Das ist wohl die hässlichste Stadt auf der gesamten Insel. Eine reine Touristen Hochburg, welche laut, dreckig und überflutet von Touristenfallen ist. Wir möchten hier niemanden beeinflussen, es ist nur unsere eigene Erfahrung.

 

 

Freedom Beach

Freedom Beach ist  einer der schönsten Strände auf Phuket Island. Ein Strand dem man sich von einem tropischen Küstenabschnitt erwartet. Palmen, weicher schneeweißer Sand und türkisblaues Wasser. Er ist nur wenige Minuten vom Patong Beach entfernt, dem beliebtesten Strand der ganzen Insel und doch ist es überraschend ruhig.Das hat auch einen einen ganz speziellen Grund. Die abenteuerliche oder sehr preisintensive Anreise hält viele Menschen davon ab hierherzukommen.

TIPP: Komme auf jedenfall schon früh, nehme dir genügend Wasser mit, besonders wenn die Treppen wieder nach oben laufen musst.

Den Strand kannst du auf folgende Weise erreichen:

  1. Möglichkeit – Longtailboot
  2. Möglichkeit – Moped/ je nach Erfahrung und Abenteuerdrang kann man auf der löchrigen Schotterstraße bis zur Strand hinabführenden Treppe fahren
  3. Moglichkeit . Taxi bis vor die zum Strand hinabführende Treppe bringen lassen

Das was die Schönheit des Strandes etwas trübt ist leider das altbewerte Problem des Mülls.

 

 

Koron Beach

Karon Beach ist zwischen Patong im Norden und Kata im Süden und ist eines der beliebtesten Urlaubsziele in Phuket. Der Strand ist breit genug,und wirkt dadurch nicht überfüllt. Im südlichen Bereich spenden Bäume etwas oberhalb des Strandes angenehmen Schatten und allgemein lädt dieser Ort zu einem abendlichen Spaziergang ein. Wir haben diesen Ort sehr genossen und waren überrascht von dem günstigen und guten Essen das wir dort gefunden haben.

Dieser Ort soll allgemein ausgezeichnete Stellen zum Schnorchel und Tauchen haben. Also definitiv ein Besuch wert.

 

 

Kata Noi Beach

Kata Noi Beach ist eine wunderschöne kleine Bucht an der Westküste von Phuket und einer der besten Strände der Insel, der mit schönen weichen Sand und einer tollen Landschaft besticht. Hier befinden sich einige sehr luxuriöse Resorts und wunderschöne Unterkünfte. In der Nebensaison zwischen Mai bis Oktober ist der Kata Noi Beach sehr beliebt bei Surfern, in der Hochsaison zwischen November und April hast du hier tolle Bademöglichkeiten und kannst an den felsigen Landzungen an beiden Enden der Bucht gut schnorcheln.

 

 

Surin Beach

Surin Beach ist ein kleiner süßer Strand zum entspannen. Vor vielen Jahren ist man hier wohl noch zum feiern hergekommen, davon ist jetzt nichts mehr zu spüren. Dennoch mögen wir gerade deswegen diesen Ort. Bei Sonnenuntergang ist es ein schöner Ort um Bilder zu schießen und den Abend ausklingen zu lassen.

 

 

 

Thailand Highlights #4 · Koh Samui

Koh Samui würden wir neben Bali schon fast als unsere zweite Base benennen, da diese Insel einfach nur wunderschön ist. Sie ist nicht zu groß und nicht zu klein und man kann sie in einem Tag super umrunden und es gibt mega viel zu sehen und zu erleben. Diese Insel eignet sich auch gut, für einen Langzeitaufenthalt, da es hier neben teuren Unterkünften und Essen,  auch günstige Möglichkeiten gibt. Wenn man es westlich haben will, bekommt man es westlich, mit einer riesen großen und modernen Mall, Partys und zahlreichen Restaurants. Oder man hält sich vom Tourismus fern und kommt in den Localgebieten unter. Für uns ein absolutes Thailand Highlight.

Es gibt sehr touristische Orte, aber es gibt mindestens 5 mal so viele Orte auf dieser Insel, die kaum Urlaubsouristen zu Gesicht bekommen.

 

 

Overlap Stone – der Geheimtipp

Der ziemlich versteckte Overlap Stone ist noch ein wahrer Geheimtipp. Im August 2019 besuchten wir diesen Ort sogar 2 Mal und nie war jemand anderes außer uns dort.

Bevor es zum direkten Overlap Stone geht, gibt es noch einen tollen Aussichtspunkt zur anderen Seite der selbst ein absolutes Highlight ist. Kehre von hier wieder zurück zur Straße. Dort wird schon vor der steilen Straße gewarnt. Oben angekommen siehst du bald auf der linken Seite ein kleines selbstgemaltes Schild am Baum das dir den Weg weist. Ca. 100 Meter musst du noch durch ein kleines Dschungel Stück laufen bis du an ein Haus gelangst. Dort wirst du dann auch den einzigartigen Platz auf Koh Samui entdecken. Um sich diesen besonderen Ort etwas genauer anzusehen ist lediglich eine kleine Spende nötig.

Über eine stabile Brücke gelangst du an den ca. 15 Meter hohen Stein der fast so wirkt als würde er sich jederzeit in Bewegung setzen können. Sobald du hinter den Stein gehst wirst du ein 2.Mal erstaunt sein.Der Blick über die kurvenreichen Straßen,auf den Dschungel und das türkisblaue Wasser des Lamai Beach ist wunderschön. Die Ruhe dabei macht es nochmal ein Spur besonderer.

 

 

private Offroad Jeep Tour

Was du auf jedenfall nicht verpassen solltest, ist eine private Jeep Gelände Tour. Du kannst sie manchmal in den Hotels buchen oder frage bei den Tourenanbieter direkt nach einer Privattour.  Achte hierbei darauf, die Tour definitiv NICHT in großen Gruppen zu buchen, sondern mit nur einem Jeep. Starte früher als andere. So gegen 7 Uhr ist eine gute Zeit, um größeren Touristengruppen aus dem Weg zu gehen und viele Orte noch ohne viele Menschen zu sehen.Sage dem Fahrer einfach, welche Orte du besuchen möchtest, frage ihn nach einigen untouristischeren Plätzen (vielleicht kennt er ja welche) und sage ihm auch, dass du auf jedenfall Offroad fahren möchtest. Glaube uns, das wird ein Abenteuer 😉 Die Tour direkt durch den Dschungel ist unglaublich und unvergesslich.

Bekannte Spots sind:

  • Grandfathers Grandmothers Roc
  • Wat Ratchathammaram
  • Tarnim & Magic Garden
  • Na Mueang Waterfall
  • Nathon Town
  • Fisherman_s Villag Bophut
  • Big Buddha Tempel (Wat Phra Yai) 

Koh Madsum & Koh Tan

Im Gegensatz zum Ang Thong Marine Nationalpark, zu dem es überall ausgeschriebene Touren gibt, landen nicht viele Besucher auf Koh Madsum. Schade für die anderen, gut für dich.Denn diese Insel ist ganz speziell und in unseren Augen ein absolutes Thailand Highlight ,wenn du uns fragst.

Ein Boot dorthin kannst du dir am kleinen Fischerhafen bei dem Ort Thong Krut. im Süden der Insel buchen. Und wenn du schon einmal das Boot hast, lasse dich auch zur Insel Koh Taen nebenan fahren. Am Tag ein absolut untouristisches Inselparadies, mit wunderschönen Schnorchelspots. Zum Abend kommen einige Touristen hierher um den Sonnenuntergang zu beobachten.

Es gibt sogar eine kleine Unterkunft auf dieser Insel, in welchem du mega gut entspannen kannst, da dort wirklich absolut nichts los ist ! Kommst du also an dem Naturhafen auf der Insel an, laufe nach einmal den Strand nach rechts und du wirst auf das zugewachsene Hotel Schrägstrich Restaurant stoßen, wo wir tatsächlich 2 Reisende antrafen die dort nur mit einem Zelt am Strand übernachteten.

 

 

Feuershow

Ein must do auf Koh Samui ist auf jedenfall eine Feuershow zu besuchen. Der bekannteste Platz dafür ist die mehr als populäre ARKbar direkt am Strand. Das angenehme Licht, die schöne Atmosphäre und ein Cocktail in der Hand, lässt selbst den etwas überteuerten Preis der Getränke vergessen.

 

 

Ladyboy Show

Wer auf Koh Samui ist, sollte keinesfalls eine Lady Boy Show auslassen. Es ist eine lustige und einmalige Erfahrung besonders, wenn man fast der Einzige im Raum ist. Teilweise bleibt einem wirklich der Mund sperrangelweit offen, wie gut einige Lady’s aussehen.Bei anderen kommt man aus dem lachen nicht mehr raus. Es wird gesungen und getanzt und erinnert etwas an ein 4 Sterne Abendprogramm im Türkei Urlaub. Der Eintritt ist frei, allerdings muss man für 11 Dollar ein Softgetränk bezahlen. Während der Aufführung bekommen die Mädels außerdem gerne ein paar Scheinchen zugesteckt.

Persönlich empfehlen wir dir die letzte Show des abends da sie dann etwas verruchter werden. Die früheren Aufführungen sind tatsächlich auch für etwas ältere Kinder geeignet.

ACHTUNG: Junge Männer sind meistens ihr Beuteschema.

Wir persönlich waren im Christy’s Cabaret (Central Chaweng, in der Nähe Soi Green Mango). Es gibt aber noch zahlreiche andere Tranvestitenshows an der Straße die bestimmt mindestens genauso gut sind.

 

 

 

 

 

 

Thailand Highlights #5 · Koh Phi Phi

Bei dieser Trauminsel Thailands sind wir irgendwie gespalten. Manche verbringen dort Wochen, wieder andere flüchten sofort nach ein paar Tagen wieder. Wir müssen sagen, wir können beide Seiten verstehen, da dies eine wirklich sehr kleine Insel ist, welche versucht, Horden an Touristen zu beherbergen.

Reist man sehr schnell, recherchiert man oberflächlich und landet zu 90% in der überfüllten Ecke dieser Insel. Am Hafen. Hier kann man schon echt einen Schock bekommen, da alles sehr komprimiert und dreckig ist. Wenn du also Koh Phi Phi besuchen möchtest, versuche eine Unterkunft etwas weiter weg vom Hafen zu buchen und dich so vom Getümmel fern zu halten.

Wenn man sich dann zu Fuß auf macht, um die Insel etwas zu erkunden, entdeckt man wirklich richtig schöne Teile der Insel! Das Hinterland ist z.B. ist richtig entspannt und wirkt ganz anders, als der Rest der Insel. Nicht umsonst haben sich hier auch ein paar Luxus Resorts angesiedelt. Man könnte beinahe sagen, die Insel hat zwei Gesichter. Am Hafen die dreckige und enge Party Backpacker Meile und im Hinterland das traumhafte Luxus Insel Resort Paradies.

Gebe dieser Insel also ein paar mehr Tage und erkunde definitiv das Hinterland, um auch die wahre Schönheit zu entdecken. Ganz zu schweigen von den tollen Boots Touren, welche man dort machen kann.

 

 

Loh Dalam Beach

Der Loh Dalam Beach kann als Hauptstrand von Koh Phi Phi bezeichnet werden, denn er befindet sich direkt im Ort. Hier sammeln sich in unmittelbarer Umgebung unzählige Unterkünfte und Bars an. Auch das Nachtleben und die typischen Strandpartys werden hauptsächlich an diesem Strand abgehalten.

 

 

Koh Phi Phi Viewpoint 1

Der Koh Phi Phi Viewpoint ist die Pflicht Sehenswürdigkeit der Insel. Der Weg nach oben ist abenteuerlich und ziemlich steil. Stelle dich also auf viele Treppenstufen ein und nimm dir genügend Wasser mit. Zusätzlich brauchst du noch etwas Geld, da oben angekommen eine kleine Eintrittsgebühr fällig wird. Viewpoint 1 und 2 befinden sich übrigens auf dem selben Weg.

 

 

Koh Phi Phi Viewpoint 2

Der schönere und eindeutig bekanntere Aussichtspunkt auf Koh Phi Phi ist Viewpoint 2.Zu Sonnenuntergang soll es hier ziemlich voll werden. Plane für den Aufstieg ca. 30 min ein. Nicht ganz unanstrengend, aber lohnenswert.

Beste Zeit für einen Besuch:

  • Morgenstunden von 8-10 Uhr – Um diese Zeit steht das Wasser in der Bucht am höchsten.
  • Abendstunden von 16-18Uhr – Gegen Abend zieht sich das Wasser zurück. Stimmungsvoll ist der Sonnenuntergang aber trotzdem.

 

 

Laem Hin Beach:

Hier ist es etwas ruhiger,als auf der anderen Seite der Landzunge. Allerdings ist der Strand auf dieser Seite etwas schmaler. Am Laem Hin Beach befinden sich auch einige hübsche Unterkünfte.

 

 

Maya Bay

Die Maya Bay ist weltberühmt.Doch tatsächlich waren wir selbst noch nicht dort. Viel zu sehr beschäftigte uns bei der 1.Weltreise die Tatsache das all die Korallen des Paradieses schon zerstört sein sollen. Von Sperrung und Erholung keine Spur. Trotzdem möchten wir nicht sagen, das es keinen Besuch wert ist. Ricardo’s Mama hat 2018 die Maya Bay besucht und war schwer begeistert.“Ein Paradies“, sagte sie.

Früh kommen (8-10Uhr) oder spät (15-17Uhr) soll helfen, um den riesigen Ausflugsschiffen aus Phuket aus dem Weg zu gehen.

 

 

Thailand Highlights #6 · Koh Lanta

Die wohl chilligste Insel, auf der wir in Thailand bislang gewesen sind. Komischweise haben wir vor der Unterkunft nicht einmal ein Hotel gebucht, da wir gehört haben, dass man am Hafen wirklich gute Deals von den Besitzern bekommen kann, welche dort mit einem Schild auf Neuankömmlinge warten. Wir haben es einfach mal drauf ankommen lassen, sind mit einem Besitzer mitgefahren ( auf der Ladefläche seines Trucks. ein Abenteuer für sich) und haben es echt nicht bereut. Die Anlage ist wirklich nice gewesen und direkt am Strand.

Natürlich ist das keine Garantie, dass das bei jeder Anlage so ist. Bist du also spontan und hast Lust auf ein bisschen Nervenkitzel, versuche es doch einfach mal 😉

Ansonsten ist die Insel wirklich sehr laid back und hat ganz viele tolle Strandbars, welche dazu einladen, den Sonnenuntergang zu betrachten. Auch hier lohnt es sich wieder, den Roller zu schnappen und eine Tour über die Insel zu machen. All zu viel können wir über Koh Lanta nicht sagen, da wir hier eher relaxed haben.

 

 

 

 

Thailand Highlights #7 ·Koh Tao

Koh Tao ist eine weitere sehr kleine Insel und so braucht es nicht lange, um die komplette Insel zu erkunden. Es gibt viele wundervolle Strände, fantastische Viewpoints, tolle Bar und viele Aktivitäten. Besonders Taucher und Schnorchler kommen hier auf seine kosten. Ein Schnorchel Trip, um die Insel mit Abstecher zur Miniinsel Koh Nang Yuan lohnt sich allemal.Die Unterwasserwelt auf Koh Tao ist wirklich noch relativ unberührt und man sieht teilweise Tiere, welche halb so groß sind,wie man selbst.

Aktivitäten die du auf Koh Tao machen kannst:

  • Entspanne an Stränden
  • Entdecke die Unterwasserwelt beim Schnorcheln/Tauchen
  • eine Rollertour über die Insel
  • mache eine Kajaktour
  • fahre mit dem Boot nach Koh Nan Yuan
  • erklimme die Viewpoints von Koh Tao
  • fahre mit dem Boot nach Koh Nang Yuan
  • erklimme die Viewpoints von Koh Tao

 

 

Koh Nang Yuan

Das absolute Highlight ist die kleine Nachbarinsel Koh Nang Yuan. Die Insel mit ihrer Sandbank in der Mitte ist weit über die Grenzen Thailands hinaus bekannt und oft auch auf Postkarten vorzufinden.Es gibt auf der Linken Seite einen Aussichtspunkt, von wo man auf den zweigeteilten Strand schauen kann. Sei hier auf jedenfall mutig und klettere auf den obersten der zwei Felsen. Die wenigsten trauen sich das und daher hast du dort die besseren Chancen, auf ein tolles Foto.