UNSERE STORY

FRANZI

Als kleines Mädchen war ich das typische Bild einer Außenseiterin.Ein ruhiges Kind, das sich nie so richtig der großen Masse anpassen wollte und sich oft lieber mit sich selbst beschäftigte.Eine Träumerin die sich nichts sehnlichster wünschte als in irgendetwas richtig gut zu sein.Interessen hatte ich viele,aber Entscheidungen zu treffen und etwas durch zuziehen lag mir allerdings nie.

 

VOM AUßENSEITER ZUR WELTENTDECKERIN MIT VISION

Mit meinen Eltern verreiste ich so gut wie jedes Jahr in den Sommerferien,daher wahrscheinlich auch die Leidenschaft zum Reisen. Ich liebte diese besondere Zeit und genoss die aufregenden Touren. durch ein fremdes Land.Die Momente wenn ich mit meinem Papa bei roter gehisster Fahne,den höchsten Wellen, und einer Luftmatratze ins Wasser stürmte und mich mit ihm gemeinsam in den gefährlichen Ozean zu stürzen sind unvergessliche Momente.

Als ich 2006 meine Ausbildung zur Medizinischen Fachangestellten ein 2.Mal begann und Wernigerode ein für allemal verließ um in Goslar neu zu starten, wusste ich noch nicht, das dieser Ort mein ganzes Leben verändern würde.

Ich fand mich in einer Onkologie wieder in der ich die meiste Zeit meiner Angestelltenjahre verbrachte und die mich sehr prägten.Dort lernte ich junge Menschen wie auch Alte mit Krebs in verschiedensten Stadien kennen. Alle sagten sie eins:“Genieße dein Leben, so lange du es noch hast. Denn du weißt nie, wann es zu spät sein wird.“ Und es waren nicht irgendwelche Worte,von irgendwelchen Menschen. Ich sah was sie meinten und begleitete sie bis zu den Augenblicken als es zu spät war. Da wurde mir klar das ich,wenn ich irgendwann von dieser Welt gehen muss tausende wundervolle Bilder vor meinen Augen sehen möchte, die mir sagen: „Das war ein schönes Leben und ich habe all das getan, was ich mir immer gewünscht habe.“

Am 24.09.2008 lernte ich Ricardo kennen, der mein Leben völlig auf den Kopf stellte und ohne den ich heute nicht der Mensch wäre der ich heute bin. Danke Hasi! (Mehr gibt’s unter WIR)

August 2012 vertraute mir meine Arbeitskollegin dann ihren großen Plan an.Ich erinnere mich als wäre es gestern gewesen. Wir saßen während der Pause im  Labor und sie sagte diesen einen Satz zu mir: Ich mache ein 9 monatiges Work and Travel in Australien. Es war dieser Moment der ein Feuer in mir entfachte,das nicht mehr zu löschen war.

„Das will ich auch.“ Schoss es mir sofort  in den Kopf. Begeistert erzählte ich Ricardo von meiner neuen Vision. Ich: Schatz ich werde ein Work and Travel in Australien machen. Ricardo: Wolltest du nicht gestern noch in die Schweiz auswandern? Franzi: Ja, aber das ist was ganz anderes. Ricardo: Aha.Dann beweis mir erstmal das das wirklich was anderes ist.

Alle waren skeptisch,aber ich wusste allein oder gemeinsam.“Ich werde das tun.Komme was wolle.“

Daraufhin sparte ich alles Geld was ich konnte, schrieb mir Pläne und recherchierte ohne Ende. Kein Tag verging, an dem ich nicht von Australien erzählte und setze auch Ricardo bald einen Floh ins Ohr.

So bereiteten wir gemeinsam unsere 1.Weltreise vor. Dann die 2. und jetzt unsere vollständige Unabhängigkeit und große VISION.

 

RICARDO

Wie sich ein Leben doch komplett um 180 Grad wenden kann.

In meiner Jugend hatte ich wegen hormoneller Probleme sehr viel mit mir selbst zu tun und habe mich, wegen meiner Akne, eher zurück gezogen.Ich habe mir jeden Tag coole Fantasien ausgemalt, wie meine Zukunft denn wohl bald sein wird, wenn ich erstmal meine Probleme bewältigt habe.

DER ZURÜCKGEZOGENE TRÄUMER

Einmal sitzen geblieben, schloss ich endlich die Realschule mit 2,0 ab und startete meine erste Ausbildung zum Werkzeugmechaniker. Dort lernte ich das erste Mal mein Talent für Hingabe und Fokus in eine einzige Sache kennen, was auch promt vom Chef ausgenutzt wurde. Ich habe mich körperlich an meine Grenzen gearbeitet, musste wochenlang ohne Geld auskommen, jeden Monat hatte ich +25 Überstunden und habe all das in harten Trainingseinheiten im Fitnessstudio kompensiert. Wo ich dann letztendlich auch Franzi kennen gelernt habe und mich, in einem einzigen Gespräch, in sie verliebte. Erst sie machte den selbstbewussten Mann aus mir, der ich heute bin und wahrscheinlich niemals geworden wäre, wenn sie nicht gewesen wäre. 4 Jahre verbrachte ich unglücklich in meinem Ausbildungsbetrieb und kündigte 2012 von einem auf den anderen Tag. Einen Monat später fing ich an, die nächsten 5 Jahre für VW in Wolfsburg zu arbeiten, was meiner Verfassung nach und nach immer mehr schadete. Wieder kompensierte ich meine Unzufriedenheit mit unnötigen Ausgaben, für teure Spielzeuge, wie Motorräder, Fernseher, Stereoanlagen und so weiter.

Bis Franzi mich ein letztes und entscheidendes Mal rettete und mich praktischer Weise dazu zwang, mit ihr für ein Jahr nach Australien zu gehen.

Ich verkaufte all mein Hab und Gut und habe all das Geld, was ich vorher zum Fenster hinaus geworfen hatte, gespart und bin mit ihr zusammen auf Weltreise gegangen.

Diese Weltreise hat mich zu dem Abenteurer gemacht, der ich seid meiner Jugend schon immer sein wollte und hat mich ermutigt, endlich mein eigenes Ding zu starten und mein Leben selbst in die Hand zu nehmen. Danke Schatz !

WIR

Da du uns nun bereits einzeln kennen gelernt hast, ist es jetzt an der Zeit UNSERE STORY zu erzählen.

Also viel Spaß dabei.

 

WIR

Der 24.08.2008 ist bis heute ein besonderer Tag für uns. Denn es war der Tag an dem unsere ganz persönliche Liebesgeschichte beginnt. Nur einen Tag später zog Ricardo in meine kleine 35qm Wohnung mit ein und veränderte mein ganzes Leben, Knall auf Fall.Seitdem sind wir unzertrennlich.

Wir hatten das typische Leben: Beziehung zwischen 9-5 Job und 3 Schichtsystem, Konsum in allen Bereich und jedes Jahr ein 2-wöchiger Pauschalurlaub. Alles perfekt könnte man meinen.Oder? Irgendwie nicht. Nachdem wir eine andere Perspektive des Lebens aufgezeigt bekamen, erwachten unsere langersehnten Träume wieder, wir wünschten uns mehr Zeit als Paar, wir hatten Lust auf Abenteuer und neue Erfahrungen.

2016 trafen wir die wohl größte Entscheidung unseres Lebens, welche in den kommenden Jahren alles verändern und auf den Kopf stellen sollte, was wir bis dahin glaubten zu wissen. Wir verkauften all unser Hab und Gut, sparten bis zu diesem Zeitpunkt so viel wir konnten, kündigten unsere sicheren Jobs und verließen Deutschland auf unbestimmte Zeit. All das, um auf eine Lebensreise ins Ungewisse zu gehen. Während dieser Weltreise konnten wir einen Blick in eine Welt werfen, welche mit nur zwei Worten zu beschreiben ist: PURE FREIHEIT! Pure und unbegrenzte Lebensfreude, welche wir Tag ein, Tag aus spüren und erleben durften.

Eineinhalb Jahre taten wir, was wir tun wollten, reisten wohin wir reisen wollten und lebten, wie wir leben wollten und das ganze wann und vor allem wo wir wollten. Manche mögen es den Himmel nennen, wir nennen es das Leben, wie es sein sollte und wie wir es wieder haben wollten.

Wir kehrten nach einem Diebstahl unserer letzten Geldreserven in Mexiko, wieder nach Deutschland zurück und machten den wohl größten Fehler unseres Lebens. Wir traten wieder in unsere alten Berufe ein und fielen tief. Von der einstigen Traumwelt, zurück in den grauen und stressigen 9-5 Alltag. Das war dann wohl der Preis, den wir für das großzügige Leben zahlen mussten, welches wir auf unserer Weltreise geführt hatten, ohne sich darum zu kümmern, was danach sein wird.

Aus tiefstem Leid entstand dann allerdings ein Funke, welcher sich nach und nach zu einem Lauffeuer entwickelte und welches nie wieder gelöscht werden sollte. Wir entschieden uns dafür, unser Leben ein zweites Mal grundlegend zu ändern, aber diesmal für immer!

Diesem kleinen Funken gaben wir den Namen „FLY BY FEET“ Und mit flybyfeet verkauften wir ein zweites Mal, alles was wir besaßen und sparten erneut so viel, wie wir nur konnten. Wir schworen uns in unserer kargen 60qm Meter Wohnung in Braunschweig, nie wieder in dieses graue Leben zurück zu kehren und dass wir alles tun werden, um wieder das Leben führen zu können, welches uns gezeigt wurde.

Wir verließen Deutschland wieder und seit Februar 2019 sind wir ein zweites mal auf Weltreise. Dieses Mal jedoch ohne Ende !

© 2019 • fly-by-feet • Made with love ❤ Impressum I Datenschutz